Zum Hauptinhalt springen

Trockenstress für den Föderalismus

Das Oeschger-Zentrum der Universität Bern versucht, die Folgen des Klimawandels quantitativ und regional abzuschätzen. Sie könnten der Schweiz neue Verteilkämpfe bringen.

Gunstlage im Zeitalter des Klimawandels? Weinbaugebiete wie hier La Neuveville am Bielersee könnten vom wärmeren Klima profitieren, weil neue Rebsorten in der Schweiz kultivierbar werden.
Gunstlage im Zeitalter des Klimawandels? Weinbaugebiete wie hier La Neuveville am Bielersee könnten vom wärmeren Klima profitieren, weil neue Rebsorten in der Schweiz kultivierbar werden.
Keystone

Studien zu den Folgen der Klimaerwärmung erscheinen im Wochenrhythmus, sodass man als Laie leicht den Überblick verliert. Gestern präsentierten Wissenschaftler in Bern einen Klimabericht, der Überblick schaffen kann – vor unserer Haustüre. Die Studie «CH2014 Impacts», koordiniert am Berner Oeschger-Zentrum für Klimaforschung, zieht Dutzende bestehender Arbeiten zusammen und versucht, Auswirkungen der Klimaerwärmung für verschiedene Regionen der Schweiz und unterschiedliche Zeiträume möglichst exakt in Zahlen auszumalen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.