Zum Hauptinhalt springen

«Den F/A-18 geht es hundsmiserabel»

Über die Hälfte der Kampfjets hat neue Risse. Politiker fragen: Halten sie noch bis 2030 durch? Und gab es früher keine Risse?

F/A-18 im Hangar von Payerne: Nur einige wenige Kampfjets sind momentan voll einsetzbar. Foto: Peter Klaunzer (Keystone)
F/A-18 im Hangar von Payerne: Nur einige wenige Kampfjets sind momentan voll einsetzbar. Foto: Peter Klaunzer (Keystone)

Tausende Flugzeugfans freuten sich vergeblich. Sogar Planespotter aus dem Ausland wollten am 9. und 10. Oktober auf die Axalp im Berner Oberland pilgern – und dort auf 2200 Metern über Meer miterleben, wie F/A-18-Kampfflugzeuge mit ihren Bordkanonen Ziele auf einem Bergrücken angreifen. Doch im letzten Moment zog die Luftwaffe die Reissleine. «Axalp-Demo abgesagt», teilte sie am Vorabend um 20.30 Uhr per Communiqué mit.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.