Zum Hauptinhalt springen

Ueli Maurers Provokation: Nur eine Panne?

Ein VBS-Diskussionspapier zur künftigen Armee sorgt für Aufregung. Ueli Maurer sagt, man habe provozieren wollen. Aber möglicherweise war alles nur eine peinliche Panne.

Das gestrige Treffen zwischen Ueli Maurer und den Parteispitzen ist kurios verlaufen. Gestützt auf ein Diskussionspapier des Verteidigungsdepartements (VBS) wollte man an den traditionellen Von-Wattenwyl-Gesprächen über die Zukunft der Armee reden. Doch Maurer distanzierte sich von den Vorschlägen aus seinem eigenen Departement – was bei FDP, CVP und SP Irritation auslöste. «Wir hätten erwartet, dass dieses Papier wenigstens VBS-intern konsolidiert ist», sagte SP-Chef Christian Levrat vor den Medien.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.