Umfrage: Wie stimmen Sie bei der Fair-Food-Initiative ab?

Tierfreundlich produzierte Lebensmittel, Ernährungssouveränität und Velowege: Nehmen Sie an unserer Umfrage zum 23. September teil.

Die Fair-Food-Initiative will tierfreundliche Lebensmittel in den Läden: Ganzjährige Freilandhaltung von Schweinen in Hüttwilen TG.<p class='credit'>(Bild: Keystone)</p>

Die Fair-Food-Initiative will tierfreundliche Lebensmittel in den Läden: Ganzjährige Freilandhaltung von Schweinen in Hüttwilen TG.

(Bild: Keystone)

Am 23. September stimmt die Schweiz über drei Vorlagen ab. Die Fair-Food-Initiative der Grünen verlangt, dass der Bund Lebensmittel aus einer naturnahen und tierfreundlichen Landwirtschaft mit fairen Arbeitsbedingungen fördert. Die Volksinitiative «Für Ernährungssouveränität» möchte die kleinbäuerliche Produktion stärken und fordert, dass der Bund auf eine Versorgung mit überwiegend einheimischen Lebensmitteln achtet. Zusätzlich kommt der Gegenvorschlag zur zurückgezogenen Velo-Initiative vors Volk. Velowege sollen in der Verfassung Fuss- und Wanderwegen gleichgestellt werden.

Wissen Sie schon, was auf Ihrem Stimmzettel stehen wird? Sagen Sie uns Ihre Meinung und nehmen Sie hier an der Tamedia-Abstimmungsumfrage teil.

Tages-Anzeiger

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt