Zum Hauptinhalt springen

Warum Elisabeth Kopp Marc Rich nicht an die USA auslieferte

Rich, Polanski, UBS: Die USA fordern, die Schweiz gibt – ist das so? Im Zürcher Kaufleuten diskutierte gestern eine illustre Runde. Redaktion Tamedia übertrug live – hier ein Best-of des Abends.

Alt-Bundesrätin Elisabeth Kopp: «Ich hatte den Eindruck, dass es in Bern gründlich schief läuft».</p><p>Video: Jan Derrer

Als sich die über 200 vorwiegend älteren Zuschauer setzten, ertönte aus den Lautsprechern sanfte Musik von Nat King Cole. Ebenso sanft verlief dann die Diskussion über den Druck, den die USA in Fällen wie Polanski, Marc Rich und UBS auf die Schweiz ausübten. Da alle Teilnehmer mehr oder weniger der gleichen Meinung waren, entstand keine wirklich lebhafte Diskussion. Möglicherweise lag es auch an der Erkältung von Diskussionsleiter Martin Beglinger, dass das Gespräch äusserst unaufgeregt blieb.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.