Zum Hauptinhalt springen

Warum so betrübt, Herr Thurnherr?

Da steht er am Rande, verbissen der Mund, die Hände streng überkreuzt. Was um Himmels Willen ist mit dem Bundeskanzler los?

Walter Thurnherr wohnt weder einer Beerdigung noch einer Standpauke bei, sondern dem ersten Fototermin des neuen Gesamtbundesrats. Ein freudiger Anlass also – doch Thurnherrs Stimmung scheint auf dem Nullpunkt.

Womöglich durchzuckte den Bundeskanzler just in diesem Moment die Erkenntnis, den Fehler seines Lebens begangen zu haben. Hätte der CVP-Mann Interesse für das Amt signalisiert, er hätte gute Chancen gehabt, nun als frisch gewählter Bundesrat zwischen Karin Keller-Sutter und Ignazio Cassis in die Kameras zu strahlen. Thurnherr aber verzichtete auf eine Kandidatur. Man nahm es ihm ab, dass er lieber Bundeskanzler bleibt. Bis heute dieses Bild aus dem Salon du Président auftauchte.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch