Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Welche Ziele China mit dem Abkommen verfolgt

Premier Li Keqiang und Wirtschaftsminister Johann Schneider-Ammann in Guldenberg. (24. Mai 2013)
Li Keqiang und Bundespräsident Ueli Maurer in Bern. (24. Mai 2013)
Flankiert von Bodyguards: Das Auto des chinesischen Premiers verlässt den Flughafen. (23. Mai 2013)
1 / 13

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.