ABO+

Wenn US-Generäle vor dem CS-Logo über Waffen schwärmen

Es geht um Interkontinental-Geschosse und anderes Kriegsgerät – im Hintergrund wirkt die Schweizer Grossbank mit. Ihre Finanzierung von Rüstungsveranstaltungen wirft Fragen auf.

General Robert Neller war einer der Redner an der Defense Programs Conference, die auch von der Credit Suisse unterstützt wird. Video: McAleese
Beni Gafner@Tamedia

Die Schweizer Grossbank Credit Suisse (CS) finanziert in den USA privat organisierte militärische Informationsveranstaltungen. Wie hoch ihr regelmässiges Sponsoring zugunsten der staatsnahen Vermittlungs- und Beratungsfirma McAleese ist, hält die CS geheim. Die letzte derartige Rüstungsveranstaltung fand im März dieses Jahres im noblen The Sphinx Club in Washington D.C. statt – genau wie die Jahre zuvor auch. Flyer und Einladungen tragen die Überschrift «McAleese/Credit Suisse Defense Programs Conference».

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt