Zum Hauptinhalt springen

Wer kommt, wenn Blattmann als Armeechef abtritt?

Zwei Westschweizer gelten als Favoriten für die Nachfolge von André Blattmann. Dieser lädt Anfang Jahr zu einem Anlass ein.

Auf dem Rückzug: Der Schweizer Armeechef André Blattmann salutiert einem Kavallerie-Umzug in Aarau. (15.9.2012)
Auf dem Rückzug: Der Schweizer Armeechef André Blattmann salutiert einem Kavallerie-Umzug in Aarau. (15.9.2012)
Urs Flüeler, Keystone
Er gilt als Favorit für den Posten: Philippe Rebord.
Er gilt als Favorit für den Posten: Philippe Rebord.
Dominic Steinmann, Keystone
Mit 51 Jahren der Jüngste, der genannt wird, ist Hans-Peter Walser (links).
Mit 51 Jahren der Jüngste, der genannt wird, ist Hans-Peter Walser (links).
Samuel Trümpy, Keystone
1 / 6

Seit klar ist, dass der Westschweizer Guy Parmelin das VBS von Ueli Maurer übernimmt, wird über einen Wechsel an der Armeespitze spekuliert. Die «Nordwestschweiz» bringt fünf mögliche Nachfolger von André Blattmann ins Spiel.

Parmelin suche bereits nach valablen Kandidaten, wie Recherchen der Zeitung gezeigt hätten. Der meistgenannte Name ist Philippe Rebord. Er ist Chef der Höheren Kaderausbildung der Armee in Luzern und für die Militärakademie an der ETH Zürich verantwortlich. Der 58-Jährige setze sich dafür ein, dass Soldaten aus allen Sprachregionen ihren Dienst in der Muttersprache absolvieren können. Er habe eine «hohe Sozialkompetenz», sagt ein Kadermann über den Historiker aus Bovernier VS und Lausanne VD.

Ebenfalls als Favorit gilt der Freiburger Dominique Andrey. Der ETH-Ingenieur ist Chef Heer, was als Schlüsselfunktion gilt. Der 60-Jährige wird aber wegen seines Alters nur als Übergangslösung gehandelt.

Gibt Blattmann im Januar Rücktritt bekannt?

Luftwaffenchef Aldo C. Schellenberg stehe ebenfalls auf der Liste. Dass er wie Blattmann und zuvor Christophe Keckeis von der Luftwaffe kommt, schmälert allerdings die Chancen des 57-jährigen Zürchers. Auch zum Kandidatenkreis zählt der neue Ausbildungschef der Armee, Daniel Baumgartner. Der 54-Jährige stammt aus dem Kanton Thurgau. Mit 51 Jahren der Jüngste, der genannt wird, ist Hans-Peter Walser. Der Chef des Armeestabs übernimmt ab 2016 einen der grössten Verbände in der Armee, die Territorialregion 2.

André Blattmann hat für den 11. Januar einen Spezialrapport angesetzt, schreibt die «Nordwestschweiz» weiter. Der Grund für den Anlass mit ranghohen Militärangehörigen ist noch unbekannt, sorgt aber für Spekulationen darüber, ob er seinen Rücktritt bekannt geben wird.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch