Zum Hauptinhalt springen

Wer soll zuerst Geld aufwerfen?

Soll ein Kunde das Medikament in der Apotheke bezahlen, oder soll die Rechnung direkt zur Krankenkasse gehen? Die Frage ist umstritten, das Parlament wird sie erst 2018 behandeln.

Kauf von Medikamenten in der Apotheke. Bei kassenpflichtigen Mitteln verlangen einige Krankenkassen eine Vorauszahlung, die meisten nicht.
Kauf von Medikamenten in der Apotheke. Bei kassenpflichtigen Mitteln verlangen einige Krankenkassen eine Vorauszahlung, die meisten nicht.
Keystone

Patient X benötigt ein kassenpflichtiges Medikament und bezieht dieses in der Apotheke. Er zahlt das Mittel aus eigener Tasche und schickt die Rechnung anschliessend an die Krankenkasse. Diesen Ablauf sieht das Gesetz als Regelfall vor, es nennt ihn Tiers garant. Die Realität sieht jedoch anders aus: Patient X bezieht das Medikament in der ­Apotheke, und diese schickt die Rechnung direkt an die Krankenkasse, Patient X zahlt im Laden also nichts, sondern erhält später von der Krankenkasse eine Rechnung, falls er sich an den Kosten beteiligen muss.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.