Zum Hauptinhalt springen

«Wir haben uns mit Deutschland geeinigt»

Michael Ambühl verhandelte im Steuerstreit erfolgreich mit Deutschland: Die Grundsatzvereinbarung sieht eine Abgeltungssteuer vor. Für die Legalisierung unversteuerter Altgelder ist eine Lösung vorgespurt.

Ist überzeugt, dass die angestrebte Lösung «für beide Seiten stimmt»: Michael Ambühl.
Ist überzeugt, dass die angestrebte Lösung «für beide Seiten stimmt»: Michael Ambühl.

Herr Ambühl, offenbar steht die Schweiz kurz vor einer Einigung im Steuerstreit mit Deutschland. Neben dem revidierten Doppelbesteuerungsabkommen geht es vor allem um die Einführung einer Abgeltungssteuer und die Legalisierung deutscher Gelder in der Schweiz. Auch mit anderen Staaten laufen Gespräche.Was bringt die Abgeltungssteuer der Schweiz eigentlich, da fliesst doch nur Geld ab?

Unser Ziel ist es, einen langfristig erfolgreichen Finanzplatz Schweiz zu ermöglichen. Dies erfordert optimale Rahmenbedingungen, aber auch eine gewisse internationale Akzeptanz. In Steuerfragen heisst das, dass wir zwei Ansprüche unter einen Hut bringen wollen. Auf der einen Seite den Anspruch des Staates, seine Bürger zu besteuern. Auf der anderen Seite den Anspruch der Bankkunden auf Privatsphäre in finanziellen Angelegenheiten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.