Zum Hauptinhalt springen

«Wir kämpfen eher mit Luxusproblemen»

Nach 20 Jahren habe das Kranken­versicherungsgesetz zwar nicht alle Ziele erreicht, sagt Thomas Szucs. Der Präsident der Krankenversicherung Helsana ist trotzdem überzeugt vom schweizerischen Gesund­heitssystem.

Thomas Szucs?hat als Arzt und Präsident einer der grössten Krankenkassen einen breiten Blick auf das Schweizer Gesundheitssystem.
Thomas Szucs?hat als Arzt und Präsident einer der grössten Krankenkassen einen breiten Blick auf das Schweizer Gesundheitssystem.
Lucian Hunziker

Herr Szucs, aus Ihrer Sicht als Arzt: Ist das Schweizer Gesundheitswesen zu teuer?Thomas Szucs: Es ist vor allem gut – und das lassen wir uns etwas kosten. Dass wir in der Schweiz jederzeit sehr schnell medizinische Hilfe erhalten, ist nicht zum Nulltarif zu haben. Es führt auch dazu, dass wir eher mit Luxusproblemen zu kämpfen haben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.