Zum Hauptinhalt springen

Wo in der Schweiz die ÖV-Muffel wohnen

In Bern und Zürich besitzt fast die Hälfte der Bevölkerung ein Halbtax oder GA. Zwei Regionen überraschen jedoch mit einer niedrigen Abo-Dichte.

Die fleissigsten ÖV-Benutzer in der Schweiz sind – kein Scherz – die Zuger. Dicht gefolgt von den Bernern und Zürchern. Dies zumindest, wenn man die Anzahl der General- und Halbtaxabonnemente pro Einwohner als Indikator nimmt. In diesen Kantonen besitzen fast 50 Prozent der Bevölkerung ein solches Abonnement.

Im Durchschnitt haben in der Schweiz knapp 30 Prozent ein Halbtax-Abo und 5 Prozent ein Generalabonnement (GA). Bei genauerer Betrachtung offenbaren sich aber grosse Unterschiede zwischen den Regionen.

Sehr deutlich fallen die Westschweiz sowie das Tessin gegenüber der Deutschschweiz ab. So besitzen im Tessin nur gerade 11 Prozent ein Halbtax-Abo und weniger als 1 Prozent ein GA. Selbst in urbanen Zentren wie Bellinzona und Lugano und deren Agglomerationen ist die Abo-Dichte nicht höher als 11 Prozent.

In der Westschweiz sieht das Bild ähnlich aus. Einzig um den Genfersee und in den Städten Freiburg und Neuenburg besitzen ähnlich viele Personen Abonnemente wie in der Deutschschweiz.

Der Kanton Zürich befindet sich auf Platz 3 der Rangliste. Innerhalb des Kantons wird die Rangliste von den Goldküstengemeinden angeführt, in welchen über 50 Prozent der Bewohner ein Halbtax-Abo oder ein GA besitzen. Das Schlusslicht bildet Höri mit gut 20 Prozent, aber selbst dort haben noch doppelt so viele Bewohner ein Abo wie in Lugano.

Die Gemeinden mit der höchsten Dichte an Abonnenten finden sich aber erstaunlicherweise in den ländlichen Gebieten Berner Oberland und Oberwallis. Etwa das Dorf Staldenried im Oberwallis, wo fast drei Viertel der Einwohner ein Abo haben.

Als GA-Hochburg entpuppt sich Olten, welches als SBB-Knotenpunkt und Pendlergemeinde bekannt ist und wo über 20 Prozent der Bevölkerung über ein GA verfügen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch