Zum Hauptinhalt springen

Zum Apotheker statt zum Hausarzt

Der Bundesrat will Apothekern mehr Kompetenzen geben. Doch was er am Mittwoch dazu sagte, ist zum Teil bereits Realität. Swica lancierte vor einem Jahr ein Modell, bei dem der Apotheker - und nicht der Hausarzt - erste Anlaufstelle ist.

Claude Chatelain
Apotheker sollen künftig mehr Kompetenzen erhalten. Was der Bundesrat sagte, ist aber teilweise bereits heute Realität.
Apotheker sollen künftig mehr Kompetenzen erhalten. Was der Bundesrat sagte, ist aber teilweise bereits heute Realität.
Keystone

Wer für die obligatorische Krankenpflegeversicherung (OKP) das Hausarztmodell wählt, spart um die 10 Prozent auf der ordentlichen Prämie. Dafür muss man bei einem gesundheitlichen Leiden zuerst den Hausarzt aufsuchen.

In der Gesundheitspolitik werden solche Hausärzte Gatekeeper genannt. Noch günstiger kommt es, wenn der Apotheker statt der Hausarzt als Gatekeeper wirkt. Die Winterthurer Krankenkasse Swica hat vor einem Jahr ein entsprechendes Produkt lanciert. Es heisst Medpharm.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen