Zum Hauptinhalt springen

Langenthal besiegt OltenSCL punktet zum siebten Mal in Serie

Jack Walker schiesst Langenthal 41 Sekunden vor Schluss zum 2:1-Derbysieg gegen Olten.

Langenthals Stürmer Jack Walker freut sich über sein Tor, das den Sieg für sein Team bedeutete.
Langenthals Stürmer Jack Walker freut sich über sein Tor, das den Sieg für sein Team bedeutete.
Foto: Urs Lindt/Freshfocus


«Ob mit oder ohne Zuschauer: Man merkt immer, dass es ein Derby ist. Es ist stets eng und heiss umkämpft. Wir schenken einander nichts», versprach SCL-Stürmer Stefan Rüegsegger bereits vor dem Spiel – und er sollte recht haben: Mit Konsequenz wurde vor beiden Toren harte Abwehrarbeit geleistet.

Der 18-Jährige Langenthal-Goalie Andri Henauer (ersetzte den verletzten Pascal Caminada, Rückkehr noch offen) wurde im ersten Drittel lückenlos abgeschirmt und die Scheiben nach dem ersten Save umgehend wegspediert. Im zweiten Abschnitt dankte Henauer dies mit mehreren starken Paraden, unter anderem gegen die EHCO-Stürmer Evgeni Chiriaev und Dion Knelsen, als seine Mannschaft unter Druck geriet.

Auf Ausgleich reagiert

Trotz vieler Torszenen fiel der erste Treffer erst kurz vor der zweiten Drittelspause. Kaum hatte sich Oltens Stürmer Diego Schwarzenbach auf die Strafbank gesetzt, schoss SCL-Angreifer Eero Elo das Team von Trainer Jeff Campbell mit seinem fünften Saisontor in Führung. Nach einem Pass von Captain Stefan Tschannen erwischte er Olten-Keeper Silas Matthys aus kurzer Distanz in der nahen, hohen Ecke.

Entschlossen strebten die Gäste den Ausgleich an, doch die SCL-Abwehr zeigte sich gut gestaffelt. Dennoch gelang den Solothurnern fünf Minuten vor Schluss der 1:1-Ausgleich, welchen Jack Walker für Langenthal mit dem Siegtreffer 41 Sekunden vor der Schlusssirene beantwortete. Andri Henauer, der vom SCB an den SCL ausgeliehene Bruder von Mika Henauer, meinte: «Es ist schön zu gewinnen und gegen den EHC Olten ist es immer etwas Spezielles. Schade konnten keine Fans dabei sein. Ich habe ein enges Spiel lieber, als wenn eine Mannschaft weit voraus ist.»

7:1 Siege gegen den EHCO

Der SC Langenthal weist eine starke Bilanz gegen den EHC Olten auf: Zuletzt sammelte der SCL 7:1-Siege, in der laufenden Saison wurden alle drei Partien gewonnen. Gestern freilich konnte das Spiel bis zuletzt auf beide Seiten kippen. «Der Unterschied war klein, ein Schuss von der blauen Linie und ein Abpraller ergaben die Differenz», sagte Captain Stefan Tschannen. «Wir machten in den letzten zehn Minuten zu wenig nach vorne, wenn man etwas zu passiv wird, können Gegentreffer die Folge sein.» Doch man sei ruhig geblieben. Der SCL punktete so insgesamt zum siebten Mal in Serie.

Bartlome verlässt den SCL

Christoph Bartlome verlässt den SC Langenthal Ende Saison. Der Nachwuchschef hat sich entschieden, den auslaufenden Vertrag nicht mehr zu verlängern.