Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Gleitschirm: Die drei X-Alps-Gladiatoren Sie sind startklar für das Abenteuer

Von links Patrick von Känel, Chrigel Maurer und Hanes Kämpf auf dem Flug nach Interlaken.
Auch im steilen Aufstieg haben Chrigel Maurer (links), Patrick von Känel (Mitte) und Hanes Kämpf noch Kurzweil und Spass.

«Der Sieg ist nicht mehr so wichtig wie damals bei der ersten Teilnahme.»

Chrigel Maurer, sechsfacher X-Alps-Sieger
Im Stechschritt in Richtung Hohlen hinauf.

«Mache das X-Alps so oder so»

Aufstieg durchs Unterholz.

«Die Berge sind mehr mein Gebiet. Auch wenn es natürlich etwas Magisches an sich hatte, am Meer anzukommen.»

Patrick von Känel, X-Alps-Finisher 2019
Von links: Chrigel Maurer, Hanes Kämpf und Patrick von Känel starten nach Erreichen des Startplatzes in Beatenberg zu ihrem Talflug.

An Entwicklung beteiligt

Die drei Oberländer X-Alps-Athleten (von vorne) Patrick von Känel, Chrigel Maurer und Hanes Kämpf nach dem Start im Amisbühl.

«Es ist mir schon fast eine Ehre, mit den Besten der Welt am X-Alps starten zu dürfen.»

Hanes Kämpf, X-Alps-Neuling

Der fliegende Baggerführer

Über den Wolken – unter den Wolken – egal. Hauptsache fliegen.

Knapp am Oberland vorbei

Von links: Chrigel Maurer, Patrick von Känel und Hanes Kämpf vor der Kulisse Beatenbergs. Im Hintergrund das Niederhorn.
Nähert sich über dem Thunersee dem Landeplatz im Neuhaus: Hanes Kämpf.