Zum Hauptinhalt springen

Ja zu SteuersenkungSigriswiler wollen Gürtel enger schnallen

Nach finanziell guten Jahren senken die Sigriswiler ihre Steuern – und erhöhen damit bewusst den Spardruck.

Sigriswil über dem Nebelmeer, im spätherbstlichen Abendlicht.
Sigriswil über dem Nebelmeer, im spätherbstlichen Abendlicht.
Foto: Bruno Petroni

«Wir reden eigentlich über eine Steuererhöhung.» Diese Aussage von Gemeinderat Ferdinand Oehrli (SVP) sass. Die 71 Sigriswiler, welche der Einladung an die Gemeindeversammlung vom Montag gefolgt waren, schienen baff. Aber Oehrli schob gleich nach: «Durch die amtliche Neubewertung der Liegenschaften nehmen wir mehr Geld ein, als dass wir durch die Steuersenkung wieder zurückgeben.»

Die Gemeinde Sigriswil habe sich mit stets positiven Abschlüssen in den letzten Jahren eine gute Ausgangslage geschaffen. Das Eigenkapital beträgt aktuell 5,3 Millionen Franken. «Das bringt uns in die Position, die Steuern senken zu können», sagte Oehrli. Im Budget erwartet der Gemeinderat – trotz der Mindereinnahmen bei den Steuern – ein Plus von rund 54’000 Franken. Unter anderem dank den besagten Zusatzeinnahmen bei den Liegenschaftssteuern von rund einer halben Million Franken.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.