Zum Hauptinhalt springen

Bei nächtlicher YB-MeisterfeierMann wird durch Pyros schwer verletzt

Bei den Feiern zum Meistertitel von YB ist in der Nacht auf Samstag ein Mann schwer verletzt worden. Er musste ins Spital gebracht werden.

Als die Mannschaft frühmorgens um 3 Uhr mit dem Bus...
Als die Mannschaft frühmorgens um 3 Uhr mit dem Bus...
Foto: Raphael Moser
...aus Sion beim Stadion Wankdorf ankam,...
...aus Sion beim Stadion Wankdorf ankam,...
Foto: Raphael Moser
1 / 40

LIVE TICKER

Ankunft der Mannschaft im Stadion: So feierten die Fans

Ungefähr um 3 Uhr nachts kam die Mannschaft aus Sion mit dem Bus beim Stadion Wankdorf an. Zahlreiche Fans erwarteten die Meisterspieler bereits sehnsüchtig und zündeten bei der Ankunft sehr viele Pyros.

Foto: Raphael Moser
Foto: Raphael Moser

Foto: Raphael Moser

Foto: Raphael Moser

Foto: Raphael Moser
Der Morgen danach
Foto: Jürg Spori
Foto: Jürg Spori
Foto: Jürg Spori

So sieht es im Breitenrainquartier am Samstagmorgen aus, auf der Strasse liegen abgebrannte Pyros. Hier wurde in der Nacht eine Person durch Feuerwerkskörper schwer verletzt.

Mann durch Pyros schwer verletzt

Bei den nächtlichen Festivitäten ist eine Person am Waldhöheweg im Berner Breitenrainquartier in der Nähe einer Bar durch Pyrotechnika schwer verletzt worden. Dies teilte die Kantonspolizei Bern am frühen Samstagmorgen in einem Communiqué mit.

Der Mann habe mit der Ambulanz in ein Spital gebracht werden müssen. Bereits zuvor waren laut dem Communiqué zahlreiche Pyrotechnika gezündet worden. Der Grossteil der Feiernden habe sich aber friedlich verhalten, hiess es weiter von den Einsatzkräften.

Das Ereignis mit dem Mann habe sich gegen 1 Uhr ereignet. Ermittlungen zum genauen Hergang seien aufgenommen worden.

Pyros verletzen Mann schwer an YB-Meisterfeier
In der Nacht auf Samstag ist ein Mann in Bern von Pyros getroffen worden. Er musste ins Spital gebracht werden.
Leserreporter/20Min

Nach dem Auswärtssieg von YB wurden gemäss den Polizeiangaben zahlreiche Pyrotechnika bis in die frühen Morgenstunden gezündet – unter anderem sogar gegen Fahrzeuge der Kantonspolizei Bern.

Im Rahmen des Einsatzes wurden mehrere Personen kontrolliert; ein Jugendlicher sowie ein Erwachsener wurden dazu in Polizeiräumlichkeiten gebracht. Es wurden Bussen sowie mehrere Wegweisungen ausgesprochen. (sda)

Polizeieinsatz mitten in der Nacht beim Waldhöheweg im Berner Breitenrain.
Polizeieinsatz mitten in der Nacht beim Waldhöheweg im Berner Breitenrain.
Foto: Raphael Moser

Hier wurde ein Mann durch Pyrotechnika schwer verletzt.
Hier wurde ein Mann durch Pyrotechnika schwer verletzt.
Foto: Raphael Moser
Die Feier dauert an
Foto: Jürg Spori

Nach Mitternacht ist die Aarbergergasse nach wie vor gut gefüllt. Die Polizei hält sich im Hintergrund, ist aber weiterhin präsent. Für viele wird diese Nacht noch lange nicht zu Ende sein.

Die Aarbergergasse ist wieder offen

Der Trubel in der Aarbergergasse nimmt etwas ab. Es sind nicht wenige, die davonziehen. Deshalb hat die Polizei die Sperre nun wieder aufgehoben. (mib)

Die YB-Fans liegen sich in den Armen
So feiert die Aarbergergasse
SDA-Keystone
Morgen muss geputzt werden

Es knirscht überall unter den Schuhen. Die Aarbergergasse wird eine Behandlung mit dem Hochdruckreiniger brauchen. (mib)

Währenddessen an der Aare unten

Die Altstadt ist rot erleuchtet. Ein Sonnenuntergang ist das nicht.

Foto: Keystone

Die Polizei hat alle Hände voll zu tun

Die Polizei hat beim Waisenhausplatz alle Hand zu tun, den Leuten zu erklären, dass bei der Aarbergergasse nun die Schotten dicht sind. Ein paar verstehen das ganz und gar nicht. Es wird rege diskutiert. (mib)

Foto: Jürg Spori

Pyro und Tumult – Die Aarbergergasse feiert
Video: Jürg Spori
Die Aarbergergasse ist gesperrt

Die Aarbergergasse ist ziemlich voll. Die Polizei hat nun die Zugänge abgeriegelt, damit nicht noch mehr Leute in den feiernden Pulk strömen. (mib)

Der Berner Gemeinderat gratuliert dem Meister
Es ist vollbracht!
YB ist Meister und die Fans in Feierlaune
Corona? Egal. Die YB-Fans sind in der Aarbergergasse zugange.
Video: mib

Da ist das Ding!!! YB ist zum dritten Mal in Folge Meister. In der Aarbergergasse brechen sämtliche Dämme. Dutzende Pyros und viel Feuerwerk wird gezündet. Bierduschen und Umarmungen inklusive. Die Stimmung ist entfesselt. Die Polizei hält sich trotzdem zurück. (mib)

Kein Abstand, dafür Pyros, YB ist Meister.
Foto: mib

Stadionstimmung in der Aarbergergasse

Die Aarbergergasse entpuppt sich als regelrechter Hexenkessel. Fangesänge werden angestimmt. Die YB-Viertelstunde wird lauthals ausgerufen. Man wähnt sich in einem Stadion. Corona scheint weit weg. (mib)

Auch der Stapi ist vor Ort

Stadtpräsident Alec von Graffenried schaut sich die Affiche im Restaurant Parlament an.

Christian Pfander

Die Polizei ist mit dabei

Die Polizei ist in der Aarbergergasse nach wie vor an vorderster Front dabei.

Foto: Jürg Spori

Dichtes Gedränge in der Aarbergergasse

Die Aarbergergasse ist ordentlich gefüllt. Gerade die zwei grossen Bildschirme vor der Heiwäg Bar locken viel Publikum an. Es stehen viele Leute in der Gasse und verfolgen das Spiel auf den Bildschirmen. Von einem «dezentralen Feiern in kleinen Gruppen» wie von der Stadt gefordert kann zumindest hier keine Rede sein. Es herrscht Stadionatmosphäre mit Sprechgesängen. (mib)

Foto: Jürg Spori

So feiern die YB-Fans den Führungstreffer
So feiern die YB-Fans den ersten Treffer
YB führt durch Martins, das gefällt den Leuten in der Aarbergergasse.
Video: Jürg Spori