Zum Hauptinhalt springen

So gelingt der Glamour-Look

Schicke Kleidung, aufwendige Frisur, intensives Make-up: Die Festtage bieten Gelegenheit für einen glamourösen Auftritt . Doch was gilt es beim Styling zu beachten?

Brigitte Glättli
Dieser festliche Look erhält seine Wirkung durch den starken Hell-dunkel-Kontrast beim Augen-Make-up, die in kräftigem Rot geschminkten Lippen und gezielt eingesetzte Glanzpunkte.
Dieser festliche Look erhält seine Wirkung durch den starken Hell-dunkel-Kontrast beim Augen-Make-up, die in kräftigem Rot geschminkten Lippen und gezielt eingesetzte Glanzpunkte.
zvg

Ob der grosse Diva-Look oder nur das eine oder andere Highlight angebracht ist, hängt hauptsächlich vom Anlass und vom Ort der Feier ab. Grundsätzlich gilt: Je exklusiver die Location, umso aufwendiger das Styling. Wenn Sie nicht sicher sind, was passt, fragen Sie beim Gastgeber nach und halten Sie sich auf jeden Fall an vorgegebene Dresscodes.

Findet beispielsweise die Firmenweihnachtsfeier direkt nach der Arbeit statt, genügt es oft, das Büro-Outfit sowie Make-up und Frisur mit kleinen Veränderungen aufzupeppen. Schicke Schuhe mit Absatz, eine Clutch oder ein Spitzentop zum Blazer ver­leihen der Kleidung im Nu die gewünschte festliche Note.

Die Haare können teilweise geflochten, locker zusammengebunden oder hochgesteckt werden. Auch Glanzspray oder funkelnde Haarspangen machen die Frisur glamouröser. Zum Schluss einen trendigen Rotton auf die Lippen, und der festliche Look ist fertig.

Für den ganz grossen Event darf es schon mehr sein. Ein tolles Cocktailkleid, je nach Dresscode kurz oder lang, hochwertiger Schmuck, eine aufwendige, von geübter Coiffeurhand kreierte Frisur und ein atemberaubendes Make-up sind hier angebracht.

Kontraste und Glanzpunkte

Die wichtigsten Punkte für ein festliches Make-up sind ein makelloser Teint von Gesicht bis Décolleté, ein perfekt modelliertes Gesicht, ein ausdrucksstarkes Augen-Make-up mit Effekten, perfekt geschminkte Lippen sowie ein intensives Rouge. Beim Abend-Make-up wird grundsätzlich stärker geschminkt, da die festliche Beleuchtung einiges an Farbe schluckt.

Dieser festliche Look erhält seine Wirkung durch den starken Hell-dunkel-Kontrast beim Augen-Make-up, die in einem kräftigen Rot geschminkten Lippen und gezielt gesetzte Glanzpunkte. Je gepflegter die Haut, umso schöner das Make-up. Deshalb lohnt es sich, die Haut im Vorfeld gut zu pflegen. Sorgfältige Reinigung am Morgen und am Abend, regelmässige sanfte Peelings und eine gut mit Feuchtigkeit versorgte Haut sind eine gute Basis für ein schönes Abend- oder Gala-Make-up.

Die Konturierung mit einem Kajalstift verleiht dem Look mehr Ausdruck und Tiefe.

Für die Grundierung wird je nach Hautbild ein cremiges Make-up (bei einem regelmässigen Teint) oder ein kompaktes, gut deckendes Make-up (bei einem unruhigen Teint) verwendet. Die Grundierung wirkt natürlich, wenn nur wenig Farbe mit einem Make-up-Pinsel verteilt und gut in die Haut eingearbeitet wird. Sind noch Unregelmässigkeiten oder Rötungen sichtbar, wird an diesen Stellen noch etwas mehr Farbe aufge­tragen.

Allfällige Augenschatten werden anschliessend mit einem Concealer oder einer helleren Make-up-Farbe abgedeckt und die Übergänge sanft verwischt. So wirkt der Teint ebenmässig schön und frisch. Damit das die ganze Nacht so bleibt, wird das Make-up mit einem transparenten Puder fixiert.

Intensives Augen-Make-up

Die Brauen sind mit einem Brauenpuder farblich exakt auf die Haarfarbe abzustimmen und dürfen bei einem glamourösen Look auch stärker akzentuiert werden. Die Farben fürs Augen-Make-up dürfen kontrastreich gewählt werden. Die zusätzliche Konturierung am oberen und am un­teren Wimpernkranz mit einem Kajalstift ist beim festlichen Make-up ein Muss, denn sie verleiht jedem Look mehr Ausdruck und Tiefe.

Auch der gezielte Einsatz von Glanzpigmenten unter dem Brauenbogen, beim Augeninnenwinkel oder in der Mitte des beweglichen Lids verhelfen dem Augen-Make-up zu einer festlichen Note. Schön getuschte Wimpern runden den Look ab. Immer beliebter wird auch das zusätzliche Verdichten und Verlängern mit Einzelwimpern, da der Effekt sensationell ist.

Metallische Effekte

Ob ein trendiges Rot, Nude oder eine andere Farbnuance auf die Lippen kommt, hängt vom Gesamtlook ab. Sind die Augen schon sehr kräftig geschminkt, wird in der Regel eine dezentere Lippenfarbe gewählt; sind die ­Augen eher dezent, kann ruhig Farbe auf die Lippen. Entscheidend ist, dass der Gesamtlook stimmt.

Entscheidend ist, dass der Gesamtlook stimmt.

Nicht nur die Make-up-Farben sind zu koordinieren, auch die Farbe des Nagellacks, der Kleidung, der Accessoires oder allenfalls des Haarschmucks sind zu berücksichtigen. Falls der Look noch Frische braucht, wird auf dem höchsten Punkt der Wangen ein zur Lippenfarbe passendes Rouge aufgetragen.

Wer Glanz und Glimmer liebt, kann zum Schluss einen der neusten Trends, das Chroming, anwenden. Bei dieser Technik werden die hervorstehenden Partien des Gesichts wie beispielsweise der Nasenrücken, die Partie oberhalb der Wangen oder das Lippenherz mit einem glänzenden Creme­pigment oder einer Lippenfarbe zusätzlich betont.

Je nach Make-up und Hautton eignen sich dafür Farben in silbernem Weiss, glänzendem Gold oder metallischem Rosé. Dieses Finish ist genau das Richtige für glanzvolle Festtage.