Zum Hauptinhalt springen

Farewell, Mrs Trump! So viel Stiletto war noch nie im Weissen Haus

Melania Trump brachte einen ganz neuen Glamour-Faktor nach Washington. Ihr Over-the-top-Stil wird uns fehlen. Aber noch mehr ihre Attitüde.

Wir werden sie mehr vermissen, als wir das je vermutet hätten: Noch-First-Lady Melania Trump.
Wir werden sie mehr vermissen, als wir das je vermutet hätten: Noch-First-Lady Melania Trump.
Foto: Getty Images

In letzter Zeit dominierten die hässlichen Bilder aus Washington. Im Capitol wüteten schlecht angezogene Männer mit Bärten und merkwürdigen Kopfbedeckungen, dazu schwenkten sie Flaggen mit Aufschriften, die noch weniger etwas fürs Auge waren als die Träger selbst.

Angesichts von so viel Hässlichkeit dachte man auf einmal mit Wehmut an die abtretende First Lady. Wobei: Abtreten trifft es nun ja gerade nicht davonstöckeln wird sie, Melania Trump, vermutlich eine Parfümwolke zurücklassend, irgendwas Süssliches wie Angel von Thierry Mugler, und am kommenden Mittwoch zum letzten Mal mit ihren 12 Zentimeter hohen Louboutins das Parkett im Weissen Haus malträtieren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.