Zum Hauptinhalt springen

Neue Allee in BelpSommerlinden im Winter

Bei der Campagne Oberried wurden die Alleebäume gesetzt. Nun ersetzen Linden die Kastanienbäume, deren Fällung umstritten war.

Kaum waren die Sommerlinden gesetzt, fiel der erste Schnee.
Kaum waren die Sommerlinden gesetzt, fiel der erste Schnee.
Foto: Christian Pfander

Das stehen sie. 36 Bäume in zwei Reihen, im Abstand von jeweils etwa zehn Metern. Die neue Allee bei der Campagne Oberried in Belp. Erst vor kurzer Zeit, im November, wurden die Bäume gesetzt. Sie machten den Ausklang eines düsteren Herbsts mit. Nebel und Dunkelheit, Kälte und kaum Sonne. Dann kam der Wechsel der Jahreszeiten. Am Dienstagmorgen lag Schnee. Die Sommerlinden erleben ihren ersten Winter in Belp.

Bis Anfang Jahr säumten noch 45 Rosskastanien den Flanierweg. Er führt vom Garten der Campagne bis zur Grotte am anderen Ende, wo sich auch ein Teich befindet. Doch die Besitzerin der Anlage, die «Stiftung der Familie v. Fischer (von Reichenbach)» entschied sich, die Bäume zu ersetzen. Die Kastanienallee stammt von 1770, einige Bäume waren mehr als 200 Jahre alt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.