ABO+

Die Bombe im Brautstrauss

In «Tel Aviv on Fire» bringt Regisseur Sameh Zoabi den Palästinakonflikt auf den Punkt – mithilfe einer Soap.

Die Seifenoper: Lubna Azabal als Spionin, Yousef Sweid als israelischer Geheimnisträger. Fotos: PD

Die Seifenoper: Lubna Azabal als Spionin, Yousef Sweid als israelischer Geheimnisträger. Fotos: PD

Matthias Lerf@MatthiasLerf

Was für eine Soap. Da ist eine arabische Spionin, die ein Restaurant in Tel Aviv eröffnet, gleich gegenüber dem Militärhauptquartier. Da ist ein hoher israelischer Offizier, dem sie Geheimnisse zur bevorstehenden Auseinandersetzung entlockt, die als Sechstagekrieg in die Geschichtsbücher eingehen wird. Da sind eine Heirat und eine Bombe im Brautstrauss. «Der Konflikt zwischen Israel und der arabischen Welt ist doch eine Seifenoper, bei der kein Ende in Sicht ist», sagt Regisseur Sameh Zoabi halb lachend. Und halb ernst.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt