Zum Hauptinhalt springen

Novartis rudert bei Lotterie um das Leben zurück

Der Pharmakonzern reagiert auf die zunehmende Kritik an der Verlosung.

Holger Alich
Auch dieses Kind leidet an spinaler Muskelatrophie Typ 1 und wird derzeit mit Zolgensma therapiert. Foto: Melissa Golden (Redux/laif)
Auch dieses Kind leidet an spinaler Muskelatrophie Typ 1 und wird derzeit mit Zolgensma therapiert. Foto: Melissa Golden (Redux/laif)

Basel Als Helga Rosso* im Oktober ihre Tochter Leoni auf die Welt bringt, freut sie sich über ein gesundes Kind. Doch schon bei der Zweimonatskontrolle fällt auf: Das Mädchen bewegt sich nicht richtig. Im Januar folgt die Diagnose: Leoni leidet an spinaler Muskelatrophie (SMA) Typ 1, einem seltenen Gendefekt. Neun von zehn Kindern mit dieser ­Muskelerkrankung werden nicht älter als zwei Jahre.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen