Zum Hauptinhalt springen

SMS belastet «perversen Guru»

In den USA meldet sich ein weiteres mutmassliches Opfer des Schweizer Islamprofessors Tariq Ramadan.

Nadja Pastega
Islamwissenschaftler Tariq Ramadan: Belastende SMS an Opfer Christelle aufgetaucht. Foto: Keystone
Islamwissenschaftler Tariq Ramadan: Belastende SMS an Opfer Christelle aufgetaucht. Foto: Keystone

Seine Gegner nennen ihn «Prinz der Doppelzüngigkeit». Jetzt macht ein weiterer Name die Runde. Auch er ist wenig schmeichelhaft: «islamischer Tartuffe». So wird der Schweizer Islamwissenschaftler Tariq Ramadan nicht nur in den Medien genannt. Auch französische Ermittler fühlen sich bei Ramadans Vita an Molières gleichnamige Komödie über Religion und Heuchelei erinnert. Das Stück handelt von einem falschen Frommen, der die Frauen ermahnt, züchtig zu leben, während er sich selbst alles erlaubt

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen