Zum Hauptinhalt springen

Vorbestrafter Ausländer wurde viermal per Sonderflug ausgeschafft

Ein vorbestrafter Montenegriner schert sich nicht um seinen Landesverweis – und kehrt immer wieder in die Schweiz zurück.

Im Jet zurück: Zwei Polizisten überwachen die Ausschaffung eines verurteilten Ausländers. Foto: Keystone
Im Jet zurück: Zwei Polizisten überwachen die Ausschaffung eines verurteilten Ausländers. Foto: Keystone

Er darf nicht hier sein. Seit Oktober 2012 hat er ein Einreiseverbot. Doch das kümmert den 43-jährigen Montenegriner wenig. Immer wieder kommt er zurück in die Schweiz. Und muss auf Kosten der Steuerzahler wieder ausgeschafft werden – mit teuren Sonderflügen. Jetzt sitzt er erneut in Ausschaffungshaft. Zum fünften Mal war er illegal in der Schweiz.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.