ABO+

«Wir müssen die arroganten Säcke blossstellen»

Ex-Monty-Python Michael Palin über Lachen in verrückten Zeiten, die ­Komödie «The Death of Stalin» und ­seine Liebe zum SBB-Kursbuch

«Humor kann dich zwar ins Grab bringen, ist aber vielleicht der einzige Weg, mit all dem Horror umzugehen»: Michael Palin, 74. Foto: ITV

«Humor kann dich zwar ins Grab bringen, ist aber vielleicht der einzige Weg, mit all dem Horror umzugehen»: Michael Palin, 74. Foto: ITV

Matthias Lerf@MatthiasLerf

Einen toten Papagei verkaufen in der Tierhandlung? Kein Problem für Michael Palin, 74, der mit solchen Nummern der britischen Komikergruppe Monty Python berühmt wurde. Nach deren Ende 1989 arbeitete er als Schauspieler und hauptsächlich als Reiseschriftsteller. Jetzt ist er wieder in einer Komödie zu sehen: Er spielt den russischen Politiker Molotow, einen engen Vertrauten des Diktators Stalin. Um zu erklären, was darin lustig sein soll, hat er sich am Telefon Zeit genommen.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...