Zum Hauptinhalt springen

«7 Fragen zu Spiez»SP kämpft um den zweiten Gemeinderatssitz

Die Sozialdemokraten wollen den 2016 verlorenen zweiten Spiezer Exekutivsitz zurück. Laut Co-Präsidentin Marianne Hayoz Wagner soll «die Übervertretung der SVP korrigiert werden».

Marianne Hayoz Wagner, Co-Präsidentin der SP Spiez.
Marianne Hayoz Wagner, Co-Präsidentin der SP Spiez.
Foto: PD

Bei den Wahlen 2016 war die SP mit dem Verlust des Gemeindepräsidiums und des zweiten Gemeinderatssitzes sowie neu noch sechs Vertretungen im Grossen Gemeinderat (–1) eine Verliererin. Welche Ziele hat sie sich für den 8. November gesetzt? Dank der rot-grünen GR-Liste die Rückeroberung des zweiten Exekutivsitzes?

Klares Ziel ist es, gemeinsam mit den Grünen den zweiten Sitz in der Exekutive zurückzugewinnen. Im GGR streben wir an, wieder mit 8 Sitzen vertreten zu sein. Es gilt, die dem Proporzglück geschuldete Übervertretung der SVP in beiden Räten zu korrigieren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.