Zum Hauptinhalt springen

Swisscom-Baugesuche sistiertSpiez will kein 5G im Schloss

Als Novum im Kanton Bern sperrt sich die Gemeinde gegen neuartige Mobilfunkantennen und hebt zwei Bewilligungsverfahren auf. Die Anbieterin prüft rechtliche Schritte.

Adrian von Bubenberg vor dem Schloss Spiez: Vorerst kann die Swisscom keine neue Mobilfunkanlage in den historischen Turm einbauen.
Adrian von Bubenberg vor dem Schloss Spiez: Vorerst kann die Swisscom keine neue Mobilfunkanlage in den historischen Turm einbauen.
Jürg Spielmann

Kein laues Lüftchen. Nein, es war ein Sturm der Entrüstung, der Ende letzten Jahres über Spiez hereinbrach. Die Wogen gingen hoch, als bekannt wurde, dass die Mobilfunkanbieterin Swisscom im Dachstuhl des historischen Spiezer Schlossturms eine Antennenanlage der neusten 5G-Technologie einbauen will. Mit dem Segen der Berner Denkmalpflege. Und auf Einladung der Schlossstiftung, die auf die «jährlich einige Tausend Franken» Abgeltung angewiesen sei, wie deren Präsident dieser Zeitung sagte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.