Zum Hauptinhalt springen

Corona und ReligionSpiritualität per App

Saudiarabien lässt die Umrah, die kleine Pilgerreise nach Mekka, wieder zu – aber nur unter strengen Pandemieauflagen.

Über das Handy kann man sich ein freies Zeitfenster buchen: Pilger in Mekka.
Über das Handy kann man sich ein freies Zeitfenster buchen: Pilger in Mekka.
Foto: EPA/Keystone

Mekka, die heiligste Stätte der Muslime, steht im alltäglichen Sprachgebrauch für Tummelplatz, Hochburg, Anziehungspunkt. Für Viren wäre die Stadt im Westen Saudiarabiens also ein Glücksfall: Millionen Menschen aus aller Welt kommen hier zusammen, tags wie nachts. Mit ihnen könnte das Virus in alle möglichen Himmelsrichtungen fliegen. Den Gefallen haben die saudischen Behörden dem Coronavirus aber bislang nicht getan. Als im Juli die grosse Pilgerfahrt stattfinden sollte, zu der sonst 2,5 Millionen Muslime zusammenkommen, liess das Hadsch-Ministerium nur 1000 Besucher zu.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.