Zum Hauptinhalt springen

160 Festnahmen bei Timisoara - Dinamo Zagreb

Im Rahmen des Europa-League-Spiels zwischen dem FC Timisoara und Dinamo Zagreb (0:3) ist es zu schweren Ausschreitungen gekommen.

In der westrumänischen Stadt Timisoara haben sich rumänische und kroatische Fans heftige Auseinandersetzungen im Stadion und in der Stadt geliefert. Die rumänische Polizei berichtete von 160 festgenommenen Randalierern. Die Schlägereien hatten schon vor dem Spiel im Stadtzentrum begonnen und sich im Stadion fortgesetzt.

Im Stadion sollen etwa 300 kroatische Fans die gegnerischen Fans und Polizisten mit Feuerwerkskörpern, Rauchbomben und anderen Wurfgeschossen angegriffen haben. Stunden vorher, bei den Schlägereien in der Innenstadt, seien vier kroatische Fans mit Kopfverletzungen ins Krankenhaus gebracht worden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch