Zum Hauptinhalt springen

Aarau setzt Siegesserie fort

Der FC Aarau festigt mit dem fünften Sieg in Folge seine Leaderposition in der Challenge League.

Nach dem 4:1-Heimsieg gegen Biel in der 9. Runde haben die Aarauer fünf Punkte Vorsprung auf Winterthur, das erste am Montag spielt. Der Rumäne Artur Ionita (17.) und David Marazzi (40.) schossen Aarau bis zur Pause mit zwei Toren in Führung. Nach dem Anschlusstreffer der Bieler machte das Team von René Weiler in der Schlussviertelstunde mit zwei weiteren Treffern alles klar.

Mit diesem Sieg distanzierte Aarau die beiden besten Tessiner Vereine, Lugano und Chiasso, weiter. Im Direktduell trennten sich der Dritt- und Viertplatzierte der Liga 0:0. Die Luganesi taten lange Zeit zu wenig für die Partie. Erst als sie nach der Roten Karte gegen Kiliann Witschi (67.) in Unterzahl agieren mussten, drehten sie auf. Armando Sadiku (75. und 80.) und Mattia Bottani (91.) trafen in der Schlussphase jeweils nur den Pfosten.

Mit Locarno hatte ein anderer Tessiner Klub sein erstes grosses Erfolgserlebnis. Als letzte Challenge-League-Mannschaft kam das Liga-Schlusslicht zu seinem ersten Saisonsieg und gewann 1:0 gegen Wohlen.

Locarno - Wohlen 1:0 (1:0). - Lido. - 690 Zuschauer. - Tor: 45. Pacarizi 1:0.

Vaduz - Bellinzona 0:0. - Rheinpark. - 1560 Zuschauer. - Bemerkungen: 45. Rote Karte gegen Tighazoui (Tätlichkeit).

Aarau - Biel 4:1 (2:0). - Brügglifeld. - 3000 Zuschauer. - Tore: 17. Ionita 1:0. 40. Marazzi 2:0. 48. Morello 2:1. 73. Geiger (Eigentor) 3:1. 81. Romano 4:1. - Bemerkungen: 5. Pfostenschuss von Coly (Biel). 52. Tor von Coly (Biel) wegen Abseits annuliert.

Rangliste: 1. Aarau 20. 2. Winterthur 15. 3. Lugano 14. 4. Chiasso 13. 5. Wil 12. 6. Biel 12. 7. Vaduz 11. 8. Bellinzona 11. 9. Wohlen 8. 10. Locarno 6.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch