Zum Hauptinhalt springen

Adam Scott vor dem ersten grossen Sieg

Adam Scott gehört seit vielen Jahren zu den renommierten Golfprofis. An den British Open könnte der 32-jährige Australier seinen ersten grossen Sieg erringen - er führt nach drei Runden.

Auf dem Par-70-Kurs erspielte sich Scott dank sehr solidem Golf am dritten Spieltag einen Vorsprung von vier Schlägen. Die ersten Verfolger sind der Nordire Graeme McDowell und der amerikanische Aussenseiter Brandt Snedeker. Snedeker hatte nach zwei Runden mit dem British-Open-Rekordtotal von 130 Schlägen geführt, in der 3. Runde kassierte er jedoch innerhalb von zehn Löchern sechs Bogeys.

Tiger Woods liegt mit fünf Schlägen Rückstand auf Scott im 4. Zwischenrang und kann sich noch gute Chancen auf den 15. Major-Titel seiner Karriere ausrechnen; hierfür wird er am Sonntag aber vermutlich eine Runde deutlich unter der 70er-Marke abliefern müssen.

Sollten sich Scott und Woods am Sonntag tatsächlich um den Sieg duellieren, hätte dies eine gewisse Brisanz. Scotts Caddie ist der Neuseeländer Steve Williams, der von 1999 bis 2011 für Tiger Woods gearbeitet hatte und Multimillionär geworden war. Nachdem sich Woods von ihm getrennt hatte, äusserte sich Williams in der Öffentlichkeit beleidigend und herablassend über seinen langjährigen Chef.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch