Zum Hauptinhalt springen

Anaheim qualifiziert sich für die Playoffs

Die Anaheim Ducks sicherten sich in der vorletzten Qualifikationsrunde die Playoff-Teilnahme. Zum wertvollen 2:1-Erfolg gegen die Los Angeles Kings trug Luca Sbisa einen Assist bei.

In seinem 67. Saisoneinsatz erzielte Sbisa seinen elften Skorerpunkt (2 Tore und 9 Assists). Ein Slapshot des Zuger Verteidigers wurde Mitte des zweiten Drittels zur Vorlage für Teemu Selänne. Der Finne erzielte zu Beginn des Schlussabschnittes auch noch das entscheidende 2:1. Es waren seine NHL-Treffer 636 und 637.

Trotz der langen Absenz des weiterhin unabkömmlichen Jonas Hillers schafften die Ducks damit die Playoff-Qualifikation, die sie vor einem Jahr verpasst hatten. Da auch die Los Angeles Kings in die Saisonverlängerung gehen, sind erstmals seit 17 Jahren beide südkalifornischen Teams in den Playoffs.

National Hockey League NHL. Am Freitag: Anaheim Ducks (mit Sbisa/Assist zum 1:1, ohne Hiller) - Los Angeles Kings 2:1. New York Islanders (ohne Streit/verletzt)- Pittsburgh Penguins 3:4 n.P. Detroit Red Wings - Chicago Blackhawks 2:4. Buffalo Sabres - Philadelphia Flyers 4:3. Atlanta Thrashers - Carolina Hurricanes 1:6. Tampa Bay Lightning - Florida Panthers 4:2. Nashville Predators - Columbus Blue Jackets 4:1. Colorado Avalanche - Dallas Stars 2:3. Edmonton Oilers - Minnesota Wild 1:3. Phoenix Coyotes - San Jose Sharks 4:3.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch