Zum Hauptinhalt springen

Andy Schleck in Gelb - Etappe an Rolland

Der Luxemburger Andy Schleck erobert in der letzten schweren Bergetappe der Tour de France hinauf auf die Alpe d'Huez vor dem entscheidenden Einzelzeitfahren das Maillot jaune.

Der Gesamtsieger der 98. Tour de France wird am Samstag im 42 km langen Zeitfahren von Grenoble in einem Dreikampf zwischen den Brüdern Schleck und Cadel Evans ermittelt. Dieses Trio traf auf der Alpe d'Huez auf den Rängen 5, 8 und 9 zeitgleich im Ziel ein, derweil der bisherhige Leader Thomas Voeckler im Schlussaufstieg nicht mehr mithalten konnte. Andy Schleck liegt jetzt als neuer Gesamt-Erster 53 Sekunden vor Bruder Fränk und 57 Sekunden vor Evans. Voeckler als nunmehr Vierter weist einen Rückstand von über zwei Minuten auf.

Etappensieger wurde überraschend der Franzose Pierre Rolland, der sich vor den Spaniern Samuel Sanchez und Alberto Contador durchsetzte. Der 24-Jährige Rolland, vor dieser Tour ein absolut unbeschriebenes Blatt, gewann als erster Franzose an der laufenden Rundfahrt in Frankreich eine Etappe, und er ist auch der erste Franzose seit den Zeiten von Bernard Hinault, der die prestigereiche Ankunft auf der Alpe d'Huez für sich entscheiden konnte.

Alberto Contador wurde für seinen Angriffsgeist schlecht belohnt. Bereits am ersten Pass hatte der Spanier attackiert, einzig Andy Schleck konnte am Galibier mit ihm mitgehen. In der Abfahrt erfolgte der Zusammenschluss aller Favoriten, als es jedoch wieder hinauf zur Alpe d'Huez ging, griff Contador gleich wieder an. Dabei liess er aber zuviele Kräfte liegen. Zweieinhalb Kilometer vor dem Ziel schlossen Rolland und Landsmann Samuel Sanchez zu ihm auf, wenig später setzte sich Rolland ab, und Sanchez holte sich als zweiter die Schlusswertung im Bergpreis.

Die grosse Frage wird nun sein, ob Andy Schleck sein Maillot jaune länger als einen Tag tragen kann. 57 Sekunden Vorsprung auf den Australier Cadel Evans scheint vor dem alles entscheidenden Zeitfahren eine wenig komfortable Marge. Auf jeden Fall wird die 98. Tour einen neuen Sieger bringen. Andy Schleck war 2009 und 2010 jeweils Zeiter, Cadel Evans belegte in den beiden Jahren davor jeweils Rang 2.

98. Tour de France. 19. Etappe, Modane Valfréjus - Alpe d'Huez (109,5 km): 1. Pierre Rolland (Fr). 2. Samuel Sanchez (Sp) 0:14. 3. Alberto Contador (Sp) 0:23. 4. Peter Velits (Slk) 0:57. 5. Cadel Evans (Au). 6. Thomas de Gendt (Be). 7. Damiano Cunego (It). 8. Fränk Schleck (Lux),. 9. Andy Schleck, alle gleiche Zeit. 10. Ryder Hesjedal (Ka) 1:15. Ferner: 20. Thomas Voeckler (Fr) 3:22. - Gesamtklassement: 1. Andy Schleck. 2. Fränk Schleck 0:53. 3. Evans 0:57. 4. Voeckler 2:10. 5. Cunego 3:31. 6. Contador 3:55.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch