Zum Hauptinhalt springen

Bacsinszky erstmals seit Mai 08 in einem Viertelfinal

Trotz eines veritablen Fehlstarts in ihr Zweitrunden-Spiel hat sich Timea Bacsinszky beim WTA-Turnier in Budapest für die Viertelfinals qualifizieren können.

Die Waadtländerin schlug Patricia Mayr (Ö) 0:6, 6:3, 6:4.

Bacsinszky (WTA 115), die im Startsatz nur gerade 7 von 31 gespielten Punkte für sich entschied, benötigte für den Erfolg gegen die in der Weltrangliste um 44 Positionen besser klassierte Mayr knapp über zwei Stunden. Im dritten Satz geriet die 20-Jährige aus Lausanne zunächst 2:4 in Rückstand, ehe sie die letzten vier Games - und damit auch den vierten Match in Serie (inklusive Qualifikation) - gewann.

Nun trifft Bacsinszky, die erstmals seit Mai 2008 auf der WTA Tour wieder in die Viertelfinals vorstiess, in der ungarischen Hauptstadt auf die als Nummer 4 gesetzte Einheimische Agnes Szavay (WTA 28).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch