Zum Hauptinhalt springen

Bacsinszky im Halbfinal - Schnyder gibt auf

Qualifikantin Timea Bacsinszky wird am Samstag in Prag den dritten Halbfinal ihrer Karriere auf der WTA-Tour bestreiten.

Die Nummer 102 der Welt setzte sich in 93 Minuten mit 6:4, 6:4 gegen die als Nummer 4 gesetzte Spanierin Carla Suarez Navarro (WTA 33) durch, die immerhin bereits zweimal die Viertelfinals eines Grand-Slam-Turniers (Paris 2008 und Melbourne 2009) erreicht hat.

Die 20-jährige Bacsinszky führte 3:0, bevor die Partie wegen Regens unterbrochen wurde. Im zweiten Satz lag sie 0:2 hinten, bevor sie vier Games in Folge gewann und dieses Break Vorsprung bis am Schluss halten konnte. Bacsinszky stand zuvor erst zweimal (Antwerpen und Strassburg 2008) im Halbfinal eines WTA-Turniers.

Im Halbfinal trifft die Lausannerin auf die topgesetzte Italienerin Francesca Schiavone. Im Head-to-Head steht es 1:1. Bacsinszky kam 2006 in Zürich gegen die Italienerin zu einem Forfait-Sieg, verlor aber die letzte Begegnung 2007 beim French Open.

Patty Schnyders Viertelfinal-Auftritt in Palermo war bereits nach kurzer Zeit beendet. Die Baselbieterin gab nach nur dreissig Minuten Spielzeit gegen ihre deutsche Doppelpartnerin Anna-Lena Grönefeld beim Stand von 4:3 mit Break-Rückstand auf.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch