Zum Hauptinhalt springen

Basel holt von Sion Serey Die

Der FC Basel rüstet sich für die Rückrunde im Titelkampf und beschenkt sich kurz vor Weihnachten selbst: Er verpflichtete Geoffroy Serey Die vom FC Sion für dreieinhalb Jahre bis 2016.

Was verschiedene Spatzen bereits von den Dächern gepfiffen haben, offizialisierten die Verantwortlichen des FC Basel. Serey Die soll schon ab der Rückrunde bei den Baslern die Lücke schliessen, die seit dem Weggang der grossen Talente Granit Xhaka und Xherdan Shaqiri und dem Rücktritt von Teamleader Benjamin Huggel trotz zahlreicher Zukäufe im Mittelfeld immer noch bestanden hatte. Besonders der Chilene Marcelo Diaz konnte die hohen Erwartungen bisher noch nicht erfüllen.

Der 28-jährige Mittelfeldspieler Serey Die spielte viereinhalb Jahre im FC Sion und absolvierte in dieser Zeit 123 Pflichtspiele. Der Ivorer gilt als Aggressivleader mit Erfahrung und ausgeprägter Athletik, der sich aber nicht immer im Griff hat; besonders zu Beginn seines Engagements in der Schweiz handelte er sich mehrere Rote Karten ein. Und auch die Ohrfeige, die er einem Balljungen nach einem Super-League-Spiel in der vergangenen Saison verpasst hatte und weswegen er nachträglich gesperrt wurde, sorgte für viel Gesprächsstoff.

Umso mehr sind Serey Dies fussballerischen Fähigkeiten unbestritten. Mit Sion gewann er zweimal den Schweizer Cup (2009 und 2011), mit seinem früheren algerischen Klub ES de Sétif in der Saison 2007/08 die arabische Champions League.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch