Zum Hauptinhalt springen

Basel liess gegen Andorra-Zwerg nichts anbrennen

Der FC Basel steht in der Qualifikation zur Europa League in der 3. Runde.

Gegen den Fussballzwerg Santa Coloma aus Andorra gewannen die Basler nach dem 3:0-Hinspielerfolg auch das Rückspiel klar mit 4:1. Damit trifft das Team von Thorsten Fink in der 3. Runde auf Reykjavik aus Island.

Bereits nach 14. Minuten führte der Gast durch Tore von Streller und Gelabert mit 2:0. Kurz vor der Pause markierte Marco Streller seinen zweiten Treffer; Maicon konnte für Coloma per Foulpenalty (42.) auf 1:3 verkürzen. In der 87. Minute war dann Almerares für das 4:1-Schlussresultat besorgt.

Santa Coloma - Basel 1:4 (1:3).

Comunal, Andorra la Vella. - 400 Zuschauer. - SR Mrkovic (Bos). - Tore: 12. Streller 0:1. 14. Gelabert 0:2. 40. Streller 0:3. 42. Maicon (Foulpenalty) 1:3. 87. Almerares 1:4.

Santa Coloma: Perez Serrano; Maciel, Julia Fernandez, Teba, Gil; Alvarez; Garcia, Victor Rodriguez (48. Aguirre), Ayala, Maicon (76. Afonso); Norberto Urbani (72. Guida).

Basel: Costanzo; Sahin (71. Stocker), Cabral, Ritter, Safari; Gelabert (55. Da Silva), Huggel; Aratore, Perovic, Shaqiri; Streller (46. Almerares).

Bemerkungen: Santa Coloma ohne Jimenez und Mariano Urbani (beide gesperrt). FCB ohne Carlitos, Frei (beide nicht spielberechtigt), Abraham, Inkoom, Marque, Schürpf, Zanni (alle verletzt), Chipperfield (rekonvaleszent), Klaus, Mustafi und Unal (alle U19-EM). Verwarnungen: 36. Ayala (Foul), 37. Huggel (Hands), 52. Gelabert (Foul), 86. Safari (Unsportlichkeit).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch