Zum Hauptinhalt springen

Benfica nach 1:2 bei Spartak Moskau Gruppenletzter

Der portugiesische Vizemeister Benfica Lissabon wartet in der Champions League auch nach drei Runden weiter auf seinen ersten Sieg.

Portugals Rekordchampion musste sich bei Spartak Moskau mit 1:2 geschlagen geben und fiel damit in Gruppe G hinter die davor punktelosen Russen auf den letzten Tabellenplatz zurück.

Alle drei Tore erzielten Brasilianer. Rafael Carioca brachte Spartak früh in Führung (3.). Nach dem Ausgleich durch Lima per Kopf (33.) entschied ein Eigentor von Jardel die Partie. Der Innenverteidiger rutschte den Ball ins eigene Tor, als er vor seinem einschussbereiten Landsmann Ari zu klären versuchte (43.).

Spartak Moskau - Benfica Lissabon 2:1 (2:1). - Luschniki. - SR Clattenburg (Eng). - Tore: 3. Rafael Carioca 1:0. 32. Lima 1:1. 43. Jardel (Eigentor) 2:1. - Bemerkung: 25. Lattenschuss von Ari (Spartak Moskau).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch