Zum Hauptinhalt springen

Bode Millers Rückkehr zum US-Team wahrscheinlich

Nach der missratenen WM-Saison genehmigte sich Bode Miller eine Auszeit und stellte die Fortsetzung der Karriere in Frage. Am Donnerstag gibt er seine Zukunftspläne bekannt.

Gegenüber Head-Renndirektor Rainer Salzgeber hat der US-Skistar schon mehrmals durchblicken lassen, dass er die Karriere im Olympiajahr fortsetzt. An einer Medienkonferenz, die am Donnerstag in Los Angeles stattfinden wird, soll ausserdem bekannt gegeben werden, dass Miller nach zweijähriger Solotour wieder als Vollmitglied ins US-Skiteam zurückkehren wird.

Der zweifache Weltcup-Gesamtsieger (2005 und 2008) aus New Hampshire hatte sich nach nach der Saison 2006/2007 vom US-Verband losgesagt und tourte mit seinem eigenen und von ihm finanzierten "Team America" von Weltcupstation zu Weltcupstation, grossteils im Wohnmobil.Im März 2008 holte sich Miller zum zweiten Mal die grosse Kristallkugel für den Gesamt-Weltcup. Der vergangene Winter hingegen geriet für den vierfachen Weltmeister zur mittleren sportlichen Katastrophe, am Ende stand er ohne Weltcupsieg da und hatte als bestes Ergebnis der WM in Val d'Isère einen 8. Platz in der Abfahrt zu Buche stehen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch