Zum Hauptinhalt springen

Bolt triumphiert auch über 200 m

Usain Bolt ist der beste Sprinter der Welt. Der jamaikanische Superstar gewann im Olympia-Stadion von London nach dem 100-m-Lauf auch das Rennen über 200 m.

Der 25-Jährige aus Trelawny stellte mit 19,32 Sekunden nicht nur eine neue Jahresweltbestzeit auf, sondern lief die viertbeste je gelaufene Zeit. Nur er (zweimal) und Yohan Blake liefen zuvor bereits schneller. Zum eigenen Weltrekord fehlten Bolt 0,13 Sekunden.

Wie überlegen Bolt der Konkurrenz war, zeigte die Tatsache, dass der 1,96 m grosse Modellathlet auf den letzten Metern nicht einmal voll durchzuziehen brauchte, nachdem er bereits nach der Kurve klar in Führung gelegen war. Als erster Läufer überhaupt schaffte Bolt an zwei Olympischen Spielen hintereinander das Double 100 m/200 m. Es ist bereits die fünfte olympische Goldmedaille für den Weltrekordhalter über 100 m und 200 m.

Silber ging wie bereits über 100 m an Bolts Landsmann Yohan Blake, der 19,44 Sekunden lief. Warren Weir machte den jamaikanischen Dreifachsieg perfekt und sicherte sich mit der persönlichen Bestzeit von 19,84 Sekunden Bronze.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch