Zum Hauptinhalt springen

Cassano zu Inter, Pazzini zu Milan

Die beiden Mailänder Klubs tauschen ihre Stürmer: Antonio Cassano wechselt von Milan zu Stadtrivale Inter und sein Antipode Giampaolo Pazzini geht den umgekehrten Weg.

Italienischen Medienberichten zufolge erhielt Cassano (30) einen Dreijahresvertrag mit einem Netto-Jahresgehalt von 3 Millionen Euro. Inter-Präsident Massimo Moratti hatte sich schon mehrfach um den Stürmer mit Spielmacherqualitäten bemüht. "Er ist ein sehr unterhaltsamer Spieler", sagte Moratti.

Cassano hatte sich nach einer Herzoperation im vergangenen Herbst mit guten Leistungen bei der Europameisterschaft zurückgemeldet und mit Italien den EM-Final erreicht. Der für seine Ausraster gefürchtete Süditaliener war massgeblich an den Erfolgen der Azzurri gegen England und Deutschland beteiligt.

Zuvor hatte sich bereits Giampaolo Pazzini mit Milan auf einen Dreijahresvertrag mit einem Netto-Salär von 2,8 Millionen Euro geeinigt. Milan zahlte Inter für den 28-jährigen Nationalstürmer eine Ablösesumme in Höhe von sieben Millionen Euro. Bei Milan soll Pazzini den zu Paris St. Germain gewechselten Superstar Zlatan Ibrahimovic ersetzen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch