Zum Hauptinhalt springen

Celios Schützlinge schlagen Dänemark nach Verlängerung

Die Schweizer sichern sich an der U20-WM in Kanada vorzeitig den Ligaerhalt. Das Team von Headcoach Manuele Celio siegt gegen Dänemark 4:3 nach Verlängerung.

Das entscheidende Tor erzielte in der 64. Minute Tanner Richard, der zum zweiten Mal an diesem Turnier traf. Damit geht es in der letzten Partie gegen die USA nur noch um die Ehre.

Es war ein erknorzter Sieg der Schweizer. Der Schock von der 4:6-Niederlage gegen die Slowakei schien ihnen noch immer in den Knochen zu stecken. Sie spielten fahrig, ungenau, ohne Überzeugung, verloren viele Zweikämpfe. Kurzum: Es passte wenig zusammen. Dabei hatte die SIH-Auswahl umgehend auf das frühe 0:1 (2.) von Oliver Björkstrand reagieren können. Nur 35 Sekunden danach glich Cédric Schneuwly nach einem Abpraller des dänischen Goalies Sebastian Feuk aus. Zwei Minuten später gingen die Schweizer nach einer herrlichen Aktion von Alessio Bertaggia in Führung.

Sicherheit gab diese allerdings nicht, auch nicht das 3:2 von Gregory Hofmann. Der Stürmer von Ambri traf in der 23. Minute per Penalty , nachdem Gaëtan Haas in Unterzahl regelwidrig gestoppt worden war. Die Schweizer hatten es Goalie Tim Wolf zu verdanken, dass sie die Verlängerung erreichten. Dem Keeper der GCK Lions gelangen einige sogenannte "Big Saves".

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch