Zum Hauptinhalt springen

Cesare Prandelli bleibt nach der WM Italiens Nationaltrainer

Cesare Prandelli bleibt auch nach der Weltmeisterschaft in Brasilien italienischer Nationaltrainer. Der Vertrag mit dem 56-Jährigen wird in den nächsten Wochen bis 2016 verlängert.

Die Nachrichtenagentur ANSA berichtete unter Berufung auf Verbandsquellen, Prandelli werde die Squadra Azzurra bis zur EM 2016 in Frankreich trainieren. Ein Sprecher des nationalen Verbandes bestätigte auf Anfrage, dass es eine grundsätzliche Einigung zwischen dem 56-jährigen Lombarden und Präsident Giancarlo Abete gebe. Der Vertrag solle in den kommenden Wochen unterzeichnet werden, wenn die letzte Details besprochen sind.

Prandelli hatte 2010 die Nachfolge von Marcello Lippi angetreten, nachdem das Team in der Gruppenphase der WM in Südafrika gescheitert war und damit am Tiefpunkt ankam. 2012 erreichte Italien unter Prandelli an der EM mit attraktivem Fussball den Final, in dem es gegen Weltmeister Spanien dann aber 0:4 verlor.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch