Zum Hauptinhalt springen

Chelsea im Glück

In der 20. Runde der englischen Premier League hatte Johan Djourou einen missglückten Auftritt.

Der Schweizer Nationalverteidiger wurde bei Arsenal Londons 1:2-Niederlage im Stadtderby bei Fulham mit Gelb-Rot vom Platz gestellt. Nach diesem Ausschluss schafften die tiefer eingestuften Platzherren den Ausgleich und den späten Siegtreffer durch Zamora (92.). Philippe Senderos stand bei Fulham in der Stammformation und bereitete per Kopf das 1:1 vor, Kerim Frei wurde eingewechselt.

Andre Villas-Boas hat mit Chelsea einen wichtigen und hart erkämpften Sieg gelandet. Die "Blues" gewannen bei Wolverhampton mit 2:1. Chelsea war zuletzt in der Meisterschaft viermal in Serie ohne "Dreier" geblieben. Entsprechend war der Druck auf Villas-Boas gewachsen. Und die Partie bei Wolverhampton war alles andere als ein Selbstläufer. Das Siegtor fiel erst kurz vor Schluss durch Frank Lampard, der in der ersten Halbzeit eigentlich für ein grobes Foul hätte Rot sehen müssen, und die Gastgeber vergaben in der Nachspielzeit eine grosse Chance auf das 2:2.

Die restlichen Resultate vom Montag: Aston Villa - Swansea City 0:2. Blackburn Rovers - Stoke City 1:2. Queens Park Rangers - Norwich City 1:2.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch