Zum Hauptinhalt springen

Chiudinelli in Bangkok ausgeschieden

Qualifikant Marco Chiudinelli (ATP 116) musste sich beim Thailand Open in Bangkok im Viertelfinal dem topgesetzten Jo-Wilfried Tsonga mit 7:6 (9:7), 3:6, 4:6 geschlagen geben.

Der 28-jährige Baselbieter konnte in der 2:20 Stunden dauernden Partie gegen die Weltnummer 7 den ersten Satz im Tie-Break - mit seinem dritten Satzball - für sich entscheiden. Im weiteren Verlauf seiner Premierenpartie gegen den Franzosen liessen bei Chiudinelli dann allerdings Konzentration und Kräfte etwas nach, immerhin hatte er in den letzten sieben Tagen sechs Partien gespielt.

Ungeachtet der Niederlage gegen Titelverteidiger Tsonga, der zuletzt im Viertelfinal von Montreal Roger Federer bezwungen hatte, konnte die Nummer 3 der Schweiz den kontinuierlichen Aufwärtstrend der letzten Monate fortsetzen - und dürfte sich am Montag, im schlechtesten Fall, in den Bereich von ATP-Platz 105 verbessern (bisher 116).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch