Zum Hauptinhalt springen

Chiudinelli nach Marathon-Match in der Quali out

Marco Chiudinelli verpasst das Haupttableau des Australian Open. Der Baselbieter vergibt zwei Matchbälle und unterliegt in der Qualifikation dem Amerikaner Rajeev Ram 7:5, 2:6, 9:11.

In einem fast drei Stunden dauernden Spiel zog Chiudinelli (ATP 149) gegen den in der Weltrangliste um 18 Positionen besser klassierten Amerikaner den Kürzeren. Allein der dritte Satz dauerte 92 Minuten.

Chiudinelli hatte den Sieg vor Augen. Im dritten Satz führte er zweimal mit Break und hatte beim Stand von 6:5 zwei Matchbälle. Diese wehrte der Amerikaner mit Glücksschlägen ab, einmal sogar mit einem Winner vom Gitter. Insgesamt war Chiudinelli zehnmal nur zwei Punkte vom Sieg entfernt. Die Schweizer Nummer 3 hatte zudem mehrheitlich mit Rückenschmerzen zu kämpfen. Bereits im zweiten Satz blockierte sein Rücken, er musste den Physiotherapeuten dreimal auf den Platz bemühen. Bei 6:6 im dritten Satz machte der Rücken erneut zu und er durfte keine weitere medizinische Hilfe beanspruchen.

Mit einem Sieg wäre Chiudinelli erstmals seit dem US Open 2010 wieder im Haupttableau eines Grand-Slam-Turniers gestanden. Eine minime Chance auf das Erreichen der Main Draw bleibt ihm aber, er würde allerdings erst bei der fünften Absage ins Hauptfeld nachrücken.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch