Zum Hauptinhalt springen

Coltorti verbrachte die Nacht im Spital

Fabio Coltorti musste nach seinem Zusammenprall mit Teamkollege Guillaume Katz beim ASL-Spiel am Sonntag gegen Sion die Nacht im Spital verbringen.

Die Ärzte diagnostizierten eine Gehirnerschütterung und eine Prellung im Nackenbereich. Wann Coltorti wieder einsatzfähig sein wird, konnte der Klub noch nicht sagen. Katz kann derweil im Verlauf der Woche wieder ins Mannschaftstraining einsteigen. Der Verteidiger kam mit einer leichten Gehirnerschütterung und einer Platzwunde am Kopf glimpflich davon.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch