Zum Hauptinhalt springen

David Luiz: "Möchte mich bei allen Brasilianern entschuldigen"

Der erste Halbfinal zwischen Deutschland und Brasilien war eines der denkwürdigsten Spiele der WM-Geschichte. Die Reaktionen nach der unvergesslichen Partie in Belo Horizonte.

Julio Cesar (Torhüter Brasilien): "Es ist unerklärlich. Wir müssen anerkennen, dass Deutschland einfach sehr gut gespielt hat. Nach dem ersten Tor sind wir zusammengebrochen. Den Fehler, den ich vor vier Jahren begangen habe, würde ich gerne mit diesem Spiel umtauschen."

Miroslav Klose (WM-Rekordtorschütze): "Wir haben super begonnen. Wir sind wirklich eine Einheit, das sieht man auch auf dem Platz. Es ist wichtig, dass wir bei Standardsituationen gefährlich sind, das hat man wieder beim 1:0 gesehen."

David Luiz (Verteidiger Brasilien): "Wir wollten unserem Volk Freude bereiten, aber leider haben wir das heute nicht geschafft. Ich möchte mich bei allen Brasilianern entschuldigen."

Wolfgang Niersbach (DFB-Präsident): "Das ist etwas Historisches, ein solches Ergebnis in einem WM-Halbfinal, unglaublich. Auf der Ehrentribüne haben mich die Leute nur noch angeguckt. Jetzt wollen wir den letzten Schritt machen."

Thomas Müller (Torschütze zum 1:0): "Das war natürlich nicht unbedingt zu erwarten. Aber da sieht man mal, wie unterschiedlich Spiele kaufen können. Die Räume waren grösser als gegen defensiv eingestellte Mannschaften. Das haben wir überragend ausgenutzt, irgendwann bist du als Gegner gebrochen. Jetzt müssen wir noch einmal durchziehen, Vollgas geben und uns das Ding holen. Wir sollten die Kirche im Dorf lassen. Jetzt wird man uns in den Himmel loben."

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch