Zum Hauptinhalt springen

Davos übernimmt Tabellenspitze

Drei Runden vor Abschluss der NLA-Qualifikation verloren die Kloten Flyers die Leaderposition an den HC Davos.

Die Flyers mussten gegen die ZSC Lions sich im Zürcher Derby vor 8423 Fans im Hallenstadion mit 3:1 geschlagen geben und wurden gleichzeitig die Tabellenführung los.

Der neue Leader Davos feierte gegen Lugano einen klaren 4:1-Heimerfolg. Im dritten Spiel vom Dienstag setzte sich der Favorit durch: Genève-Servette schickte Ambri-Piotta mit einer 0:3-Niederlage auf die Heimreise in die Leventina.

Das Restprogramm sieht der Papierform nach eher die Davoser im Vorteil: Das Team von Arno del Curto spielt noch gegen Ambri (a), Fribourg (h) und Rapperswil (h), während sich Kloten noch mit Fribourg (a), Ambri (h) und Servette (a) duelliert.

National League A. Am Dienstag spielten: Genève-Servette - Ambri-Piotta 3:0. Davos - Lugano 4:1. ZSC Lions - Kloten Flyers 3:1.

Rangliste: 1. Davos 104. 2. Kloten Flyers 101. 3. Zug 88. 4. Bern 88. 5. SCL Tigers 73. 6. Genève-Servette 68. 7. ZSC Lions 67. 8. Fribourg 63. 9. Biel 53. 10. Lugano 50. 11. Rapperswil-Jona Lakers 45. 12. Ambri-Piotta 44.

Das restliche Programm.

48. Runde. Freitag, 18. Februar. 19.45 Uhr: Ambri-Piotta - Davos, Bern - SCL Tigers, Biel - Zug, Fribourg-Gottéron - Kloten Flyers, Rapperswil-Jona Lakers - Lugano, ZSC Lions - Genève-Servette.

49. Runde. Samstag, 19. Februar. 19.45 Uhr: Davos - Fribourg-Gottéron, Genève-Servette - Rapperswil-Jona Lakers, Kloten Flyers - Ambri-Piotta, Lugano - Biel, SCL Tigers - ZSC Lions, Zug - Bern.

50. und letzte Runde der Qualifikation. Dienstag, 22. Februar. 19.45 Uhr: Biel - Ambri-Piotta, Zug - SCL Tigers, ZSC Lions - Bern, Davos - Rapperswil-Jona Lakers, Genève-Servette - Kloten Flyers, Fribourg-Gottéron - Lugano.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch